Wann / Wer

3. Juli 2012 / U.P., Solothurn

Anliegen

Verbindung Solothurn – Bellach – Selzach: Die Rad­streifen entlang der H5 sind zwar korrekt dimensioniert, doch wegen dem hohen Tempo des übrigen Verkehrs ungemütlich. Der Feldweg entlang der SBB-Bahnlinie ist die beliebteste Langsamverkehrsroute.

Lösungsansatz: Die nationale Skatingroute und die schnelle Velo-Hauptroute soll auf den heutigen Feldweg entlang der SBB-Bahnlinie verlegt und durchgehend bis Altreu und Grenchen asphaltiert werden.

Bemerkungen Fachgruppe LOS!

Das Anliegen einer durchge­hend asphaltierten Veloverbin­dung von Solothurn Richtung Selzach abseits der Kantons­strasse – primär für den Alltags­verkehr – wurde bereits im Rah­men des Agglomerationspro­gramms diskutiert und als Massnahme vorgeschlagen.

Projektstand

Es bestehen noch Varianten, die von den betroffenen Stellen diskutiert werden. Die Realisierung der 3. Etappe (nach Teilstück Solothurn und Erschliessung neue Station Bellach) ist im Rahmen des Agglomerationsprogramms vorgesehen und soll allenfalls mit der Verlegung der Skatingroute kombiniert werden, der Zeitpunkt ist jedoch noch offen.