Wann / Wer

20. Mai 2015 / M. R. Mühledorf

Anliegen

Buchegg, Strasse Tscheppach – Lüterkofen: Die Strasse zwischen Tscheppach und Lüterkofen ist teilweise unübersichtlich und schmal. Zusammen mit der Tatsache, dass es sich um eine Ausserortsstrecke handelt (80km/h), führt dies zu heiklen, ja gefährlichen Situationen für die langsamen und schwächeren VerkehrsteilnehmerInnen. Besonders gefährdet sind die „kleinen“, unerfahrenen RadfahrerInnen (PrimarschülerInnen).

Allgemein: Die drei Schulstandorte sollten für die Schülerinnen und Schüler sicher mit dem Velo erreichbar sein. Für die VelopendlerInnen an den Bahnhof Lohn-Lüterkofen stellt sich auf diesem Abschnitt das gleiche Problem.

Lösungsansatz: Gelbe Radwegmarkierung auf der Strasse von Tscheppach nach Lüterkofen. Von Lüterkofen herkommend im Tscheppachwald (oder bereits kurz davor) eine einfach befestigte Velopiste durch ein Bankett von der Strasse abgetrennt.

Bemerkungen Fachgruppe LOS!

Für die Markierung eines Radstreifens ist nicht genügend Platz vorhanden (Breite ca. 6m). Eine Verbreiterung der Strasse mit anschliessender Markierung eines Velostreifens erscheint eher kontraproduktiv, da breitere Strassen zu höheren Geschwindigkeiten einladen.

Allenfalls sind für die Strecke Tscheppach – Lüterkofen alternative Führungen über Wald- und Feldwege zu prüfen. Allerdings wären dabei die Gefällsverhältnisse wesentlich ungün-stiger, da die Strasse die ideale Spur für sich beansprucht.

Zwischen Lüterkofen und Lohn wäre allenfalls eine Parallelführung entlang des Biberenbachs denkbar. Allerdings ist uns der Zustand dieses Weges nicht bekannt und die Verknüpfung mit der Kantonsstrasse wird in jedem Fall nicht ganz einfach.

Projektstand

Die Problematik der Strassenverbindung Lüterkofen – Lohn wird weiter verfolgt.