Reorganisation der Bevölkerungsschutz- und Zivilschutzorganisationen

Reorganisation der Bevölkerungsschutz- und Zivilschutz­organisationen:
Informations- und Koordinationsanlass für die Gemeinden
der repla vom 20.8.2016

Das kantonale Einführungsgesetz zur eidgenössischen Bevölkerungsschutz- und Zivilschutzgesetzgebung vom 1. Januar 2015 schreibt vor, dass die Gemeinden  regionale Verbünde für den Bevölkerungsschutz (Bevölkerungsschutzkreise) bilden, die mindestens 20'000 Einwohner umfassen; die neuen Organisationen sollen ab 1.1.2017 operativ sein bzw. deren Umsetzung initialisiert sein.

In den Bezirken Bucheggberg und Wasseramt besteht in dieser Hinsicht noch Handlungsbedarf.

Im Auftrag der Vorsitzenden der drei Gemeindepräsidien­konferenzen hat die repla alle Mitgliedergemeinden, sowie Grenchen und Bettlach zu einem Informationsanlass eingeladen. Ziel der Veranstaltung war die Schilderung der Ausgangslage, ein Gedankenaustausch über mögliche Varianten im Hinblick auf die in Aussicht gestellte Erhöhung der Minimalgrösse der Bevölkerungsschutzkreise und die Festlegung des weiteren Vorgehens.

Download
Präsentation vom 20.8.2016 (PDF)

Zurück