Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekt Emme

Das Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekt Emme gliedert sich in einen oberen Abschnitt, zwischen der Kantonsgrenze und dem Wehr in Biberist sowie einen unteren Abschnitt vom Wehr Biberist bis zur Mündung in die Aare. Mit den vorgesehenen Massnahmen kann die Hochwassersicherheit der angrenzenden Siedlungen und Infrastukturen stark verbessert werden. Zudem wird der Emme ein Teil ihrer früheren Dynamik und Natürlichkeit zurückgegeben.

Im oberen Abschnitt (Kantonsgrenze bis Wehr Biberist) sind die Bauarbeiten weit fortgeschritten. Linksufrig (Dammstrasse BIberist) sind die Hochwasserschutz-Massnahmen weitgehend realisiert, rechtsufrig (Stahl Gerlafingen) werden die Arbeiten voraussichtlich bis Mitte 2012 abgeschlossen sein.

Der unteren Abschnitt (Wehr Biberist bis Aaremündung) befindet sich in einer frühen Planungsphase. Aktuell (Dezember 2011) liegt ein überarbeitetes Leitbild und eine Vorstudie vor . Mit dem Baubeginn ist frühestens im Jahr 2016 zu rechnen.

 

Website Amt für Umwelt, Solothurn

 

Download

Hochwasserschutz- und Revitalisierung Emme - Präsentation Leitbild &Vorstudie
29. November 2011 (PDF)

Zurück