Knatsch um öffentliche Ausschreibung

29.11.2012

«Wir sind irritiert», sagt Kuno Tschumi, Präsident des Verbandes Solothurner Einwohnergemeinden (VSEG). Von «einem Affront» spricht Roger Siegenthaler, Präsident der Regionalplanungsgruppe Espace Solothurn. Adressiert sind die unfreundlichen Botschaften an das kantonale Volkswirtschaftsdepartement, genauer an das Amt für Wirtschaft und Arbeit. Auslöser des Knatschs zwischen Gemeinden und Kanton ist die «Ausschreibung von arbeits­marktlichen Massnahmen» – abgekürzt AMM – im Amtsblatt vom vergangenen Freitag.

 

Zeitungsartikel SolZ_121129 (PDF)

Zurück