Projekt «pro buechibärg»

Projekt "pro Buechibärg" - Bericht 2004

Die Region Buechibärg ist erstmals online!

Im Frühjahr 2002 wurde das Projekt „Pro Buechibärg" u. a. mit Hilfe der Repla RSU gestartet. Der Schreibende wurde beauftragt, die regionalen Anliegen innerhalb des zu diesem Zweck neu geschaffenen Vereins "Pro Buechibärg" zu vertreten. In der Folge hat sich die ursprüngliche, aus Gastro-Kreisen stammende Idee zu einem umfassenden Bucheggberger Projekt entwickelt, das weit über den Bucheggberg hinaus ein positives Echo auslöst.

Von den Stossrichtungen des Vereins

  1. Weiterentwicklung des Basiskonzepts
  2. Schaffung einer visuellen Dachmarke
  3. Entwicklung und Realisierung eines Gesamtprospektes
  4. Entwicklung und Aufschaltung der Homepage www.buechibaerg.ch
  5. Teilprojekt im Bereich Tourismus/Gastronomie/Gewerbe/Kultur
  6. Teilprojekt im Bereich Landwirtschaft und Natur
  7. Teilprojekt im Bereich Gemeinden und Siedlungsstrukturen
  8. Übergeordnete Aktivitäten: Erarbeitung der Grundlagen für die Einreichung von Gesuchen zur Auslösung von Bundesbeiträgen für das Gesamt- bzw. die einzelnen Teilprojekte

sind heute die Punkte 1 - 4 sowie 8 erreicht. Der Gesamtprospekt stösst sowohl bei der einheimischen Bevölkerung wie auch bei den regionalen und nationalen Tourismusverantwortlichen auf sehr gutes Echo.

Der im Laufe des Jahres 2004 entwickelte und aufgeschaltete Internet-Auftritt beeindruckt sowohl durch seine Vielfalt wie auch durch sein Erscheinungsbild als Ganzes. Die Zahl der Internet- Kontakte nähert sich derzeit rasch der Grenze von 40'000 Besuchern und zeigt damit deutlich auf, dass diese attraktive Form der Darstellung einer Region einem offensichtlichen Bedürfnis entspricht. - Die Idee von "Pro Buechibärg" hat damit erstmals ein attraktives "Gesicht" erhalten. Der Weg für den Weiteraufbau eines ganzheitlichen und nachhaltigen Standortmarketings dieser wichtigen Repla-RSU-Region ist frei, die Weiterentwicklung kann beginnen.

Für das Jahr 2005 ist nach zwei Jahren aktiver Unterstützung keine weitere Beteiligung der Repla RSU geplant. Einzig im Vorstand von Pro Buechibärg werden wir weiterhin vertreten sein und unsere Ideen einfliessen lassen.

 

Max Wittwer, Vorstandsmitglied von „pro Buechibärg"
Luterbach, Januar 2005

Zurück